202815 | #Fake - Falschmeldungen und Verschwörungsmythen | 25.8.20, 16-18 Uhr

#Fake

Falschmeldungen und Verschwörungsmythen im Internet

 

Alternative Fakten, Fake News und Bildmanipulation sind stark diskutierte Phänomene, die insbesondere in Zeiten, in denen Veröffentlichungen nicht mehr nur Journalist*innen möglich ist, keine Seltenheit mehr sind. Soziale Medien und das Internet ermöglichen eine schnelle und unreflektierte Verbreitung von Falschinformation. Daraus resultieren Probleme, die vor allem während dieser Pandemie und weltweiten Krise besorgniserregend sind und schwer wiegen können. In dieser Ausnahmesituation, die zu Einschränkungen und Auswirkungen auf jeden einzelnen führt, sind auch Verschwörungserzählungen mehr in den gesellschaftlichen Fokus gerückt.Aber wieso glauben Menschen an Verschwörungs“theorien“ oder verbreiten Fake News? Wie sicher bin ich darin, Fake im Netz zu erkennen?Der Workshop "#Fake – Falschmeldungen und Verschwörungsmythen im Internet" beschäftigt sich mit diesen Themen und stellt typische Merkmale heraus. Er soll für das Erkennen von Falschinformationen sensibilisieren und gibt Tipps für den Umgang damit an die Hand.

 

 

Rahmenbedingungen:

Termin: 25.08.20, 16:00-18:00 Uhr

Das Seminar findet in einer ZOOM-Konferenz statt. Zugangsdaten erhalten Sie rechtzeitig vorab per Mail.

Seminarleitung: Maren Schwartz

Für Hauptamtliche Mitarbeiter*innen und freiwillig Engagierte in der sozialen Arbeit

(Mindest-TN-Zahl: 10) | In Kooperation mit dem Diakonischen Werk Bremen und der Landesmedienanstalt. | Die Teilnahme ist kostenfrei!

Anmeldeschluss: 17.8.20

  • Anmeldung erforderlich

    Zur Teilnahme melden Sie sich bitte gesondert über unser Kontaktformular an.

 

©2020 Evangelisches Bildungswerk Bremen "online". | Impressum | Datenschutz | Admin