Jon Kabat-Zinn: Achtsamkeit

Jon Kabat-Zinn: Achtsamkeit - die neue Glücksformel?

 

Ein intensives Gespräch mit Jon Kabat-Zinn aus der Reihe "Sternstunde Philosophie" des Schweizer Radio- und Fernsehens SRF Kultur.

 

Jon Kabat-Zinn ist der «Superstar» der Achtsamkeitsbewegung: Er ist emeritierter Professor an der University of Massachusetts Medical School in Worcester.

Während seines Berufslebens hat er sich stark dafür engagiert, die Achtsamkeitspraxis in Medizin und Gesellschaft bekannt zu machen und zu etablieren. Kabat-Zinn hat Beiträge zu einem modernen Gesundheitswesen – vor allem in den USA – geleistet und sich dabei sowohl in seiner Forschung wie in der Lehre auf die Zusammenhänge von körperlichen Vorgängen und geistigen Aktivitäten konzentriert.

 

Sein Programm zur Stressreduktion wird in Kursen rund um die Welt gelehrt. Unternehmen wie Google, Walt Disney oder Monsanto offerieren ihren Mitarbeitern Achtsamkeitsmeditationen. Heute kommt die Nachfrage nach Mindfulness aber vor allem von gestressten, schlaflosen Menschen, die vor lauter Hetzerei den Moment aus den Augen verlieren. Kritiker warnen, die Mindfulness-Bewegung mache sich zum Komplizen einer auf Effizienz getrimmten Welt: Statt das System zu kritisieren, werden die Menschen geschult, gelassen den Stress zu ertragen.

 

Barbara Bleisch fragt Kabat-Zinn: Wie viel Gelassenheit ist gesund? Und ist Meditation nur ein Mittel zum Zweck?

 

©2020 Evangelisches Bildungswerk Bremen "online". | Impressum | Datenschutz | Admin