Sommer's Weltliteratur...to go!

Sommer's Weltliteratur...to go!

Es war einmal ein Dramaturg am Theater Ulm, der mitbeteiligt war an einer Büchner-Inszenierung. Und weil der Regisseur in diesem Stück auf die Handlung verzichtete, erklärte der Dramaturg seinem Publikum in einer Einführung die Handlung kurz und anschaulich mit Playmobil-Figuren. Dieses Mini-Stück vor dem Stück wurde gefilmt, ins Netz gestellt und dort erstaunlich oft geklickt. Das war 2013.

Heute arbeitet Michael Sommer nicht mehr als Dramaturg an einem Theater, den meisten Teil der Woche unterrichtet er jetzt in München. Aber das mit den Playmobil-Figuren hat ihn nicht mehr losgelassen. Woche für Woche verwandelt Sommer die Küche seiner Münchner Wohnung in ein Mini-Filmstudio. Gedreht werden dort neue Folgen von „Sommers Weltliteratur to go“. In den Haupt- und Nebenrollen treten ausschließlich die kleinen Plastikfiguren auf.

Vor die Kamera kommen die großen Stoffe – von der antiken Tragödie „Ödipus“ bis zu Thomas Manns „Zauberberg“, Kunstmärchen wie E.T.A. Hoffmanns „Der goldene Topf“ und Bestseller wie Joane K. Rowlings „Harry Potter und der Stein der Weisen“. Sommer fasst in zehn Minuten langen Filmen den Inhalt in wunderbar lockerem Ton zusammen. Klug, witzig und darauf bedacht, den Kern des Textes zu treffen. „Ich gebe sehr komplexe Dinge sehr vereinfacht wieder“, sagt Sommer und hat damit auf dem Internetportal Youtube großen Erfolg – mehr als 60.000 Abonnenten folgen ihm, das erfolgreichste Video „Faust to go“ kommt auf mehr als 700.000 Aufrufe.

 

©2020 Evangelisches Bildungswerk Bremen "online". | Impressum | Datenschutz | Admin